So teuer wird Dein Smarthome

So teuer wird Dein Smarthome

Vorwort

Ich habe mir mal die Mühe gemacht und die verschiedenen eingesetzten Geräte in eine Kostentabelle eingetragen. Die Tabelle spiegelt meine aktuell eingesetzten Geräte in unserem Einfamilienhaus wieder.

Liste der Geräte im Detail

Anzahl der Geräte

Einige Geräte sind nur 1 mal vorhanden, um diese zu testen. Wenn man aber konsequent umstellen möchte, dann reicht halt nicht nur 1 Rauchmelder für 50€ – sondern wir bräuchten locker 5-6 Geräte. Gleiches gilt für die Absicherung von allen zu öffnenden Fenstern. Eine Fensterfront besteht ja dann z.B. aus 3 Fenstern, für die dann auch direkt 3 Sensoren á 30€ benötigt werden.

Die aktuelle Liste

smarthome_kosten_tabelle

Wie ihr seht, kommen aktuell schon 1429,-€ zusammen.

Zusatzkosten

Die Zentrale Qivicon Base bekommt man bei der Telekom zwar für einmalige Kosten von 9,99€. Damit ihr das ganze aber über die Telekom App auch steuern könnt, kommt ein monatliches Abo zwischen 4,99€ und 9,99€ (je nach aktuellem Angebot) dazu.

Jährlich sind das dann noch mal zwischen 60€ und 120€.

ALEXA nicht vergessen

Wenn ihr dann das ganze gerne über Amazon Echo / Alexa steuern möchtet – damit hat es ja eigentlich bei mir angefangen, dann kommt halt noch der Preis für Echo 179€ oder Dot  99€ dazu. Außerdem wird eine Amazon Prime Mitgliedschaft benötigt, die zukünftig 60€ im Jahr kosten wird.

Fazit

Smarthome macht schon wirklich Spaß, wenn man Lust hat, sich mit der neuen – aber noch mit Kinderkrankheiten versehenen Technik auseinander zu setzen.

Um das ganze einfach mal auszuprobieren, ist das Zubehör aus meiner Sicht noch zu teuer. 30€ für einen simplen Fensterkontakt – als Massengerät – verdirbt schnell die Laune.

Wenn Ihr am Ende alles aufgebaut und eingerichtet habt und dann ein Fehler durch z.B. eine schlechte App den Spaß verdirbt, dann solltet ihr starke Nerven haben. Mit Alexa habe ich mich halt auch schon das ein oder andere Mal gestritten 😉

Trotzdem VIEL SPAß beim Ausprobieren.

 

 

Ein Gedanke zu „So teuer wird Dein Smarthome

  1. Mein Mann hat auch mal zusammengerechnet was uns unsere SmartHome Geräte bisher gekostet haben und er kam auf einen ähnlichen Betrag. Allerdings haben wir nur eine Wohnung und mit dieser Anzahl an Geräten kommen wir schon recht weit.
    Wir haben uns gegen das Telekom Abo Modell und für eine andere SmartHome Zentrale entschieden wo es die App gratis gibt: Homee (http://www.susay.de/alexa-homee-ifttt/) und wir sind soweit sehr zufrieden. Ob es die richtige Wahl war wird die Zeit zeigen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s